Zum Hauptinhalt springen

Prävention & Intervention bei Gewalt und Mobbing

Donnerstag, 25.04.2024, 09.00 Uhr bis Freitag, 26.04.2024 15:15 Uhr Ernst-Grein-Straße 14, 5020 Salzburg, Österreich Veranstalter: St. Virgil Bildungs- und Konferenzzentrum

Wenn es um Gewalt unter Kindern und Jugendlichen geht, in Schule wie auch im privaten Umfeld, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Einflussfaktoren, die in Wechselbeziehung stehen, und es ist schwierig, diese in ihrer Komplexität wahrzunehmen. Die Neue Autorität befasst sich mit der Stärkung von Autoritätspersonen, und bietet Lösungen, um Gewalt und Mobbing effektiv zu begegnen.

 

In diesem Seminar wird ein achtsamer Umgang mit allen im System Beteiligten eingeübt und werden konkrete Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, um Gewalt und Mobbing zu begegnen. Präventionsmaßnahmen, konkrete Handlungsebenen und Methoden der Neuen Autorität helfen, Mobbing aktiv zu stoppen. Ziel ist, individuelle Entstehungsgeschichten von Mobbing zu verstehen, nachhaltig zu stoppen und Kinder und Jugendliche dabei zu begleiten, soziale Beziehungen wieder aufzubauen und zu festigen.

 

Zugangsvoraussetzungen:

Das Seminar richtet sich an Fachpersonen aus Bildung und Erziehung sowie an interessierte Elternteile, mit zumindest Basiswissen in Neuer Autorität.

Literatur:

Haim Omer, Arist von Schlippe (2016). Stärke statt Macht. Neue Autorität in Familie, Schule und Gemeinde. Vandenhoeck & Ruprecht.

 

Das Seminar ist ein Modul des Aufbaulehrgangs Neue Autorität und kann auch einzeln gebucht werden.

 

Referentin:

Tina Rittmann

Erzieherin, Spiel- und Theaterpädagogin, Sexualpädagogin, Supervisorin und Mentaltrainerin, Dornbirn

Do. 25.04.2024, 09.00 bis 17.00 Uhr und

Fr. 26.04.2024, 08.30 bis 15.15 Uhr

Zurück