Zum Hauptinhalt springen

Krieg oder Frieden, Autokratie oder Demokratie? - Europa am Scheideweg

Samstag, 16.11.2024, 09.00 Uhr bis 16:00 Uhr Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Salzburg

Viele Menschenhaben momentan das Gefühl, dass Gesellschaft und Politik ständig mit neuen Krisen konfrontiert werden: Finanzkrise, Migrationskrise und Coronakrise bestimmten unser Leben in den letzten Jahren, die Klimakrise reicht noch länger zurück. Seit 2022 sind der Ukraine-Krieg, mit der dadurch ausgelösten Energie- und Teuerungskrise, sowie der eskalierende Nahostkonflikt hinzugekommen. Alle diese Krisen machen Angst.
Viele Bürgerinnen und Bürger glauben, dass die traditionell regierenden konservativen, christdemokratischen oder sozialdemokratischen Parteien mit dieser Vielzahl an Krisen überfordert seien und versagt hätten. Die Unzufriedenheit ist stark gestiegen, rechtspopulistische bis rechtsextreme Parteien legen in Umfragen und bei Wahlen zu. Vereinzelt kam es auch zu gewaltsamen Übergriffen auf Politikerinnen und Politiker.
Das geplante Tagesseminar wird sich der Frage widmen, wie es um den Zustand von Demokratie und Frieden vor allem in Europa bestellt ist und welche Maßnahmen gegen deren Erosion gesetzt werden können.

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Salzburger Bildungswerk, dem Katholischen Bildungswerk Berchtesgadener Land, der EUREGIO Salzburg - Berchtesgadener Land -Traunstein und dem Centre européen Robert Schuman in Scy-Chazelles, gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

Referent/innen: Dr. Julian Erhardt, Univ.-Prof. Dr. Robert A. Huber, Dr. Doris Wydra (alle Universität Salzburg)
Wissenschaftliche Moderation: Dr. Franz Fallend (Universität Salzburg)
Ort
5061 Elsbethen, F. W.-Raiffeisenstraße 2, Treffpunkt Bildung
Referent
Dr. Doris Wydra, Dr. Julian Erhardt, Univ.-Prof.Dr., Robert Huber MA, Dr. Franz Fallend
Anmeldung

Beitrag
€ 15,-
Weitere Termine

Zurück